Unglückliche Niederlage nach Overtime gegen den Herner TC

Das war mehr als knapp. Die BG 74 Veilchen Ladies haben nach aufopferungsvollem Kampf mit 79:80 gegen den Tabellenvierten Herner TC verloren. Zur Pause lag das Team von Headcoch Giannis Koukos mit 35:37 hinten. Nach dem Ende der regulären Spielzeit stand es 72:72.

Von Beginn an zeigten die Veilchen, dass sie gegen eines der Topteams der Liga unbedingt einen Sieg wollten. Nach dem ersten Viertel lag die BG mit 22:14 in Front, den zweiten Abschnitt allerdings entschied Herne mit 23:13 für sich. Insbesondere mit der Ganzfeldpresse der Gäste gab es deutliche Probleme, die sich am Ende in 18 Turnover niederschlugen. Das dritte Viertel ging mit 20:19 ebenfalls an den HTC, ehe Göttingen im Schlussabschnitt dann mit 18:15 den Ausgleich und damit die Overtime erzwang.

Heldin in der Schlussphase war die Holländerin Francis Donders, die mit einem Drei-Punkt-Wurf in der allerletzten Sekunde das Remis herstellte. 370 Zuschauer im FKG feierten frenetisch. Dieses Glück wiederholte sich in der Verlängerung leider nicht nochmals. Ein weiterer Distanzwurf von Marissa Janning schien bereits durch die Reuse zu fallen, drehte sich dann aber wieder raus. Damit war die Partie entschieden.

Für den Teamvergleich bleibt festzuhalten, dass die Veilchen den Rebound-Vergleich mit 34 zu 28 für sich entschied. Auch bei den Assists lag das Koukos-Team mit 17:14 vorne. Allerdings sorgten die Ballverluste und die mit 8:13 verlorene Steal-Bilanz dafür, dass dieses so wichtige Match denkbar knapp verloren wurde.

Überragende Akteurin der Gastgeberinnen war Verdine Warner. Neben 24 Punkten griff sie sich 13 Rebounds – erneut ein Double-Double. Und äußerst positiv: Sie traf alle acht Freiwürfe, was zuletzt eine Schwachstelle war. Ihre Form wiedergefunden hat Casey Smith, die mit zwölf Zählern zweitbeste Schützin ihres Teams war. Ebenfalls zweistellig trugen sich Katarina Flasarova und Marissa Janning in die Scorerliste ein. Beide trugen elf Punkte zum Ergebnis bei.

Beste Werferin des Kontrahenten war Courtney Range mit 20 Zählern. Es folgt Beatrice Attura mit 14. Einen starken Eindruck hinterließ die erst in dieser Woche aus der australischen Profi-Liga WNBA verpflichtete Centerin Natalie Burton (13). Ihre Verpflichtung deutet darauf hin, dass Herne im weiteren Saisonverlauf noch höhere Ziele hat. Schade nur, dass es den Veilchen nicht gelungen ist, das Spiel herum zu reißen. Jetzt sind es schon zwei Siege Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz.

BG 74 Veilchen Ladies: Corinna Dobroniak (dnp), Francis Donders (7 Punkte, 4 Rebounds, 5 Assists, 2 Steals), Katarina Flasarova (11, 3, 3, 1), Marissa Janning (11, 4, 4, 1), Vasiliki Karambatsa (4, 1, 1, 1), Jana Lücken (2, 2, -, 1), Alissa Pierce (8, 3, 3, 2), Casey Smith (12, 1, -, -), Verdine Warner (24, 13, 1, -).

Leave a Comment