23.09., 14 Uhr: Pokalknaller gegen die Chemcats Chemnitz

Nicht gerade vom Glück verfolgt waren die Basketballerinnen der BG 74 bei der Auslosung im DBBL-Pokal. Denn bereits in der 2. Runde bekommt es das Team von Headcoach Giannis Koukos mit einem Erstligisten zu tun. Am Sonntag um 14 Uhr empfangen die flippo Baskets die Chemcats aus Chemnitz – ein harter Brocken.

In der vergangenen Saison hatten sich beide Teams für das Top 4 der besten Teams im Pokal qualifiziert. Nach ihren Halbfinal-Niederlagen gegen Wasserburg (BG) und Keltern (Chemnitz) standen sich die Kontrahenten im Spiel um Platz 3 gegenüber, das die Veilchen im März mit 68:58 für sich entschieden. Eigentlich also ein gutes Omen.

Allerdings hat die Chemnitzer Mannschaft mit der aus dem Vorjahr nichts mehr zu tun. Die Talente Elea Gaba und Lucile Peroche haben ihr Engagement bei den Chemcats verlängert. Ansonsten ist Trainer Armanda Davidson gezwungen, einen komplett neu zusammen gestellten Kader zu einem Team zu formen. Dabei setzt der Pokalgegner auf ausländische Spielerinnen. Mit Anastacia Owens, Jasmine Smith und Maya Hood finden sich drei US-Amerikanerinnen im Aufgebot. Aus Finnland wurden mit Veera Pirtinen und Camilla Grönberg zwei Nationalspielerinnen verpflichtet. Und aus Tschechien stießen Andrea Andelova sowie die gebürtige Amerikanerin Klara Brichacova (ehemals Bradshaw) zu den Chemcats. Dieses Quintett ist in der 1. DBBL weitgehend unbekannt.

Dennoch konnten sich Giannis Koukos und Co-Trainer Matthias Haller bereits ein Bild von der Leistungsfähigkeit des ersten Pflichtspielgegners machen. Denn am vergangenen Wochenende trat auch Chemnitz beim Vorbereitungsturnier in Nördlingen an. Dabei verlor das Davidson-Team im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen recht deutlich. Im Spiel um Platz 3 gegen Hannover allerdings dominierte Chemnitz eine Halbzeit und lag hoch in Führung. Erst nachlassende Kräfte kosteten den durchaus möglichen Erfolg. Flippo-Baskets-Trainer Giannis Koukos: „Chemnitz hat eine starke Mannschaft. Wir müssen voll fokussiert sein. Und wir hoffen natürlich, dass die wirklich tollen Fans uns am Sonntag mit großer Stimmung unterstützen.“

Personell kann Koukos aus dem Vollen schöpfen. Mit Ausnahme der am Knie (Meniskus) operierten Eleni Kyratzi steht der komplette Kader zur Verfügung. Und der zeigte beim Vorbereitungsturnier in Nördlingen vor allem mannschaftliche Geschlossenheit. So trugen sich nahezu alle Akteurinnen in die Scorer-Listen ein.

Dauerkarten haben keine Gültigkeit – Vorverkauf wird angeboten

Wie in Pokalwettbewerben üblich werden die Einnahmen aus der Partie am Sonntag mit dem Gegner geteilt. Deshalb haben Dauerkarten für dieses Match keine Gültigkeit. Dennoch bieten die Verantwortlichen der flippo Baskets auch am Sonntag einen Dauerkarten-Vorverkauf an. Wer sich ein Saisonticket sichern möchte – die Tageskasse ist ab 13 Uhr geöffnet. Außerdem verschenken die flippo Baskets an ihre Fans 25 Freikarten für das Season-Opening eine Woche später in Keltern.

Leave a Comment