60:86-Niederlage in Oberbayern

Trotz der Verstärkungen mit Francis Donders sowie der kurzfristig und absolut überraschend verpflichteten Katarina Flasarova haben die BG 74 Veilchen Ladies das letzte Spiel der Hinrunde verloren. Mit 60:86 (22:44) fiel die Niederlage im tief verschneiten Oberbayern relativ deutlich aus. Die BG bleibt auf Rang 11, punktgleich mit dem Tabellenletzten Heidelberg und zwei Zähler hinter Halle sowie bereits vier hinter Chemnitz, das überraschend mit 68:64 gegen den Herner TC gewann, und Saarlouis, das Wasserburg unterlag.

Am späten Freitagnachmittag kam die frohe Kunde, dass neben Francis Donders auch Rückkehrerin Katarina Flasarova am Sonnabend spielberechtigt sein würde. „Kat“ hatte im November ihren Vertrag in Chemnitz aufgelöst und war auf die Veilchen Ladies zugekommen. Nach intensiven Verhandlungen mit der Akteurin und den Chemcats entschieden sich die BG-Verantwortlichen, die 32jährige unter Vertrag zu nehmen. Sie war Mitglied des Aufsteiger-Teams, das im April gegen Wolfenbüttel den Aufstieg in die 1. Planet-Photo-DBBL klar gemacht hatte.

Trotz der personellen Aufrüstung verlief das Match in Bad Aibling jedoch alles andere als erfolgreich. Die ersten drei Viertel gingen klar an das Überraschungsteam aus Oberbayern, das sich damit zur Saison-Halbzeit absolut verdient auf dem 4. Platz befindet. Insbesondere bei den Rebounds hatten die Veilchen erhebliche Probleme. So griffen sich die Fireballs im Angriff 19 Abpraller vom Korb, während die BG an beiden Brettern lediglich 24 im gesamten Spielverlauf erzielen konnte. Am Ende hatte die Heimmannschaft vor einem äußerst begeisterungsfähigen Publikum 30 Rebounds mehr als das Team von Headcoach Giannis Koukos.

Der Trainer war nach der Niederlage zwar enttäuscht, aber dennoch gefasst: „Bad Aibling hat ein richtig gutes Spiel abgeliefert und wir haben sie ihren Stil spielen lassen. Aber wir werden unseren Weg weiter gehen. Mit den neuen Spielerinnen bin ich mir sicher, dass wir deutliche Fortschritte in der Rückserie machen werden.“

Stärkste Schützin der Veilchen in Oberbayern war Saison-Topscorerin Marissa Janning, die 17 Punkte erzielte. Alissa Pierce war mit zehn Zählern erfolgreich. Die beiden Neuzugänge trugen zum BG-Ergebnis jeweils fünf Punkte bei. Die Wurfquote war mit 39 Prozent aus der Nahdistanz sowie lediglich 20 Prozent von jenseits der 6,75-Meter-Linie erneut enttäuschend.

BG 74 Veilchen Ladies: Jennifer Crowder (8 Punkte, 4 Rebounds, 4 Assists, 3 Steals), Corinna Dobroniak (-, 2, -, 1), Francis Donders (5, -, -, -), Katarina Flasarova (5, -, 1, -), Marissa Janning (17, 3, 2, 2), Vasiliki Karambatsa (-, 1, -, -), Jana Lücken (-, -, -, 1), Alissa Pierce (10, 4, 4, 1), Casey Smith (6, 4, -, -), Verdine Warner (9, 6, -, -).

Im Pokal nach Weiterstadt

Am kommenden Sonntag geht es für die Veilchen Ladies im DBBL-Pokal weiter. Im Achtelfinale treten sie dann beim Süd-Zweitligisten SG Weiterstadt an. Tippoff für diese Partie ist am 10. Dezember um 16.30 Uhr.