Hoher 78:50-Auswärtssieg sichert die Playoffs

Damit hatte vor zwei Wochen niemand gerechnet. Die flippo Baskets BG 74 gewinnen auch in dieser Höhe verdient mit 78:50 (44:22) bei Eintracht Braunschweig und rücken auf Rang 7 der Tabelle vor. Damit sind die Veilchen einen Spieltag vor Ende der Hauptrunde bereits sicher für die Playoffs um die deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Die Veilchen begannen in Wolfenbüttel dort, wo sie gegen Chemnitz aufgehört hatten. Dank einer intensiven Verteidigung gelang es der Eintracht nur selten, den Korb der flippo Baskets zu attackieren. Ganz anders die Gäste, die schnell auf 18:4 davon zogen. Nach dem ersten Viertel führten sie bereits mit 24:8. Und diese Entwicklung setzte sich auch im zweiten Abschnitt fort, so dass der Vorsprung zur Pause 22 Punkte betrug.

Nach dem Seitenwechsel wuchs dieser Abstand sogar bis auf 36 Zähler an – es schien auf ein Debakel der Braunschweigerinnen hinaus zu laufen. Allerdings lockerten die Veilchen in der Schlussphase die Zügel ein wenig und die Eintracht konnte das letzte Viertel mit 15:12 für sich entscheiden. Da war die Partie aber längst entschieden und in der Schlussphase feierten die rund 40 mitgereisten Fans ihr Team mit Standing Ovations.

Beim Blick auf die Teamstatistiken fällt auf, dass sich in diesem so entscheidenden Duell um die Playoffs für die Veilchen und den Klassenerhalt für Braunschweig klar die mannschaftliche Geschlossenheit durchgesetzt hat. Fünf Spielerinnen der flippo Baskets punkteten zweistellig. Der BG gelangen 19 Assists – bislang eher eine Schwachstelle des Teams -, während Braunschweig lediglich sieben erzielte. Das Reboundverhältnis ging klar und deutlich mit 50:36 an die Gäste aus Göttingen. Und auch die Foulbilanz von 19 gegen die flippo Baskets und zwölf gegen die Eintracht zeigt auf, welcher der beiden Kontrahenten mit mehr Biss in das Derby gegangen war. Größtes Manko der Gastgeberinnen aber war die mangelnde Treffsicherheit. Lediglich 15 von 62 Würfen (24 Prozent) fanden den Weg in den gegnerischen Korb. Bei der BG waren es immerhin 31 von 69 (44 Prozent).

Erfolgreichste Werferin der Veilchen war einmal mehr Cori Coleman, die 22 Punkte erzielte. Centerin Verdine Warner verbuchte mit zehn Zählern und 13 Rebounds nach langer Zeit mal wieder ein Double-Double. Ebenfalls stark: Alissa Pierce (12 Punkte, Vasiliki Karambatsa (12) und Klaudia Grudzien (11). Aufbauspielerin Jennifer Crowder, die ebenso wie Coleman mehr als 35 Minuten auf dem Court stand, überzeugte mit acht Assists – also Pässen, die zum direkten Korberfolg führten.

Am kommenden Sonnabend um 19 Uhr treten die flippo Baskets beim auf Rang 3 zurück gefallenen BC Marburg an. Mit einem weiteren Sieg können sie dort den 7. Rang absichern.

Flippo Baskets BG 74: Alissa Pierce (12 Punkte, 5 Rebounds, 2 Assists, – Steals), Theresa Simon (7, 3, 1, -), Jennifer Crowder (4, 3, 8, 5), Vasiliki Karambatsa (12, 3, -, -), Corinna Dobroniak, Cori Coleman (22, 8, 3, 2), Klaudia Grudzien (11, 6, 2, -), Jana Lücken (-, 2, 1, -), Verdine Warner (10, 13, 2, -).


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/16/d349153240/htdocs/VEILCHENLADIES/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405