Jana Lücken geht in ihre 9. Saison

Mit Jana Lücken haben die BG 74 Veilchen Ladies bereits die siebte Spielerin aus dem Meisterschaftskader für die 1. Bundesliga verpflichtet. Die dienstälteste Spielerin des Aufsteigers will sich trotz der Doppelbelastung mit Job und Promotion im Oberhaus des Damen-Basketballs beweisen.

Für die aus Oldenburg stammende Lücken, die vornehmlich auf den Positionen 4 und 5 zum Einsatz kommt und über einen sehr guten Wurf aus der Mitteldistanz verfügt, ist es bereits die neunte Saison im lilafarbenen Trikot. Mit Beginn ihres Studiums wechselte die heute 27jährige im Jahr 2009 zu den Veilchen. Damals waren die Damen aus finanziellen Gründen aus der 1. Liga in die Regionalliga zurückgezogen worden.

Nach dem Aufstieg in die 2. Liga erreichte Lücken mit ihrem Team seit 2011 gleich fünf Mal die Playoffs. Dabei ging es drei Mal ins Finale, ehe im April gegen Wolfenbüttel der Wiederaufstieg in die 1. Liga gelang. Krankheitsbedingt musste sie im entscheidenden zweiten Endspiel in Wolfenbüttel allerdings passen.

In der vergangenen Spielzeit konnte die 27jährige wegen eines Auslandsaufenthaltes in der Hinrunde nicht ins Spielgeschehen eingreifen. In der Rückserie allerdings avancierte sie schnell zu einer Leistungsträgerin im Team von Headcoach Giannis Koukos. Der Grieche zur jüngsten Verpflichtung: „Jana verfügt über sehr viel Erfahrung und ist äußerst motiviert. Sie hat sich stets weiterentwickelt und wird uns auch in der 1. Liga sehr helfen.“

In der vergangenen Spielzeit stand Jana Lücken in 14 Partien durchschnittlich etwas mehr als 18 Minuten auf dem Court. Dabei erzielte sie 2,1 Punkte im Schnitt und holte sich 2,9 Rebounds. Insbesondere wenn Centerin Verdine Warner mit vielen Fouls belastet war, konnte Lücken auch gegen körperlich überlegene Brettspielerinnen durchaus überzeugen. Trainer Koukos: „Jana macht viele Dinge, die sich nicht unbedingt in den Statistiken wiederfinden. Deshalb ist sie für unser Team äußerst wichtig.“